"Reden über Lösungen schafft Lösungen!"

Weiterbildung Systemische Traumapädagogik 2015

Leitung: Regina Sänger, Margarete Udolf
Trainer: Prof. Dr. Judith Daniels, Claus Roeske, Gisela Speckemeier
Ort: ILK - Bielefeld
Kosten: 2.640 €
Anmeldeschluss: 24.09.2015
Zeitraum: 20.11.2015 – 04.02.2017
Umfang: 250 UE: 19 Tage/ 10 Wochenenden (inkl. Gruppen- und Einzelsupervision
Kurszeit: Fr. 10:00 bis 18:00 Uhr und Sa. 09:00 bis 17:00 Uhr
Infoabend: 09.09.2015 18:00 bis 20:00 Uhr
Zertifikat: ILK-Zertifikat "Systemische Traumapädagogin" / "Systemischer Traumapädagoge" anerkannt durch die DeGPT und BAG Traumapädagogik als Weiterbildung in "Traumapädagogik und Traumazentrierter Fachberatung"
Förderung: z. B. NRW Bildungsscheck möglich

Bitte beachten Sie:

Die Weiterbildung Systemische Traumapädagogik 2015 im ILK ist ausgebucht. Bei Interesse schauen Sie bitte auf den 2016er Kurs.



Infoabend verpaßt?

Kein Problem. Hier finden Sie die Aufnahmen vom Infoabend zur Weiterbildung


 Teil 1 (46 min)

Teil 2 (36 min)



Ziele und Inhalte
Diese Weiterbildung bietet fundiertes Wissen über die Entstehung von Traumata und ihre Auswirkungen auf die kindliche Entwicklung sowie praxistaugliche Handlungsstrategien für die pädagogische Arbeit mit betroffenen Kindern, Jugendlichen und deren Familiensystemen.
Aktuelle Erkenntnisse der Psychotraumatologie, erprobte traumapädagogische und systemische Interventionsstrategien (z.B. Sicherer Ort, Stabilisierung, Ressourcen- und Zielarbeit) bilden die Grundlage für die Entstehung größerer Handlungsspielräume und mehr Sicherheit im Umgang mit posttraumatischen Symptomen und daraus resultierenden Beziehungsdynamiken.
Zur Unterstützung des persönlichen Lernprozesses erhalten professionelle Selbstreflexion, Supervision und Prävention von Berufsrisiken einen besonderen Stellenwert.
Die Weiterbildung lebt von einem multiprofessionellen TrainerInnenteam, das mit praktischen Erfahrungen aus den Bereichen ambulante und stationäre Kinder- und Jugendhilfe, Beratung, Psychotherapie und Traumatherapie mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sowie Forschung zum Thema Sekundäre Traumatisierung eine große Bandbreite an Wissen und praktischen Handlungskompetenzen abbildet.

Highlights

  • bewährtes Weiterbildungskonzept mit intensivem Praxisbezug
  • erfahrene DozentInnen, renommierte GastreferentInnen
  • Gruppen- und Einzelsupervision
  • ILK-Zertifikat „Systemische TraumapädagogIn“
  • Anerkannt durch die DeGPT und BAG Traumapädagogik als Weiterbildung in "Traumapädagogik und Traumazentrierter Fachberatung".

Zielgruppe
MitarbeiterInnen / Fachkräfte

  • die in Obhut genommene / außerfamiliär untergebrachte traumatisierte Kinder und Jugendliche betreuen,
  • aus ambulanten und stationären Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen sowie aus der offenen Jugendarbeit,
  • der Jugendämter,
  • aus Erziehungsstellen
  • der Fachdienste und Beratungsstellen,
  • aus dem Frühförder-, KiTa- und Hortbereich,
  • LehrerInnen und BeratungslehrerInnen,

wie z.B. ErzieherInnen, LehrerInnen, SozialpädagogInnen, HeilpädagogInnen, PädagogInnen, PsychologInnen ...

Anmeldeverfahren

  1. Besuch des Infoabends
  2. Bewerbung* (inkl. tab. Lebenslauf + Foto)
  3. persönliches Infogespräch
  4. Anmeldung
  5. Weiterbildungsvertrag

* (kurzes Motivationsschreiben, Arbeitszeugnisse / Diplome sind nicht nötig)

Anmeldung zum Infoabend
siehe oben

Detailliertes Curriculum
Das detaillierte Curriculum können Sie unter "Detailinformationen anfordern" herunterladen.

Platz sichern
Wenn Sie sicher gehen wollen, dass Sie einen Platz in der Weiterbildung erhalten, bewerben Sie sich bitte rechtzeitig online. Die Bewerbungen werden nach Eingangsdatum berücksichtigt. Nach Eingang Ihrer Bewerbung werden Sie von der Weiterbildungsleitung zum Infogespräch eingeladen.
Wenn Sie inhaltliche oder organisatorische Fragen vor Besuch des Infotages / Ihrer Bewerbung zur Weiterbildung haben, freuen wir uns auch vorher schon von Ihnen zu hören!

Diese Weiterbildung führen wir in Kooperation mit dem Bremer Institut für Traumapädagogik durch.

Leitung

Trainer

So kann’s auch gehen

Am 30.09. liest Jürgen Hargens aus seinem neuen Buch: "So kann's auch gehen: Erzählungen aus Familien- und Erziehungswelten"
Weitere Infos und … mehr

Lösungsorientierter Journalismus

Lösungsorientierter Journalismus?!
Ja, das geht!
Gerade in Zeiten, wo wir uns mit negativen Eilmeldungen bombardieren lassen, ist es wohltuend … mehr

Teilnehmerstimmen

Was sagen unsere Teilnehmer zu den Weiterbildungen im ILK?
Mit gemischten Gefühlen habe ich die Weiterbildung zur Systemischen Beraterin erfolgreich … mehr