"Reden über Lösungen schafft Lösungen!"

Aufbauweiterbildung Systemische Kinder- und Jugendlichentherapie 2017

Leitung: Claus Roeske
Ko-Leitung: Sibel Ronaer
Trainer: Nadja Palandt, Dr. Uwe Scheffler, Dr. med. Therese Steiner, Susanne Lambers
Ort: SPI Gütersloh
Kosten: 2.960 €
Anmeldeschluss: 12.10.2017
Zeitraum: 15.12.2017 - 15.06.2019
Umfang: 352 Unterrichtseinheiten / 27 Tage / 14 Weiterbildungsblöcken
ILK-Zertifikat: Systemische Kinder- und Jugendlichentherapeutin (ILK) / Systemischer Kinder- und Jugendlichentherapeut (ILK)
Zielgruppe: Mitarbeiter*innen aus psychosozialen und klinischen Arbeitsfeldern sowie aus der Bildungsarbeit, wie Sozialarbeiter*innen, Sozialpädagog*innen, Pädagog*innen, Psycholog*innen, Lehrer*innen, Soziolog*innen, Ärzt*innen, Heilpädagog*innen.
Förderung: z. B. NRW Bildungsscheck möglich
Bewerbungsschluß: 05.10.2017
Freie Plätze: Vorhanden

Infoabend verpasst?

Hier findest Du die Aufzeichnung vom Infoabend als Videostream:


Fotolia_43812482_M.jpg

Ziel unseres Aufbaukurses ist die Vertiefung systemischer Theorie und Praxis in der therapeutischen Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien. Kinder und Jugendliche haben eine besondere Art des Kommunizierens. Um im therapeutischen Prozess mit ihnen zu kooperieren, bedarf es einer alters- und entwicklungsgerechten Form des Zugangs. Kind- und jugendgerechte Sprache, das gemeinsame Spiel, der Einsatz von Symbolen, Objekten und kreativen Medien können hierbei hilfreich sein.

Systemische Therapie verstehen wir als eigenständiges integratives psycho- und sozialtherapeutisches Verfahren und vermitteln in unterschiedlichen Settings wie Einzel-, Paar-, Familien- und Systemtherapie therapeutische Handlungskompetenz auf der Basis aktueller systemischer Konzepte. Systemische Techniken und Methoden, die in der Weiterbildung Systemische Beratung bereits erlernt wurden, finden vor dem Hintergrund störungsspezifischer Konzepte neue vertiefte Anwendung bei Vorbeugung, Behandlung und Rehabilitation.

Ziel der systemischen Therapie ist hierbei immer die Kooperation und Vernetzung mit weiteren Hilfssystemen wie Jugendhilfe, Jugendamt, Medizin, Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie. Auch wenn wir ein kind- und jugendzentriertes Therapieverständnis entwickeln, bearbeiten wir nie alleine Störungen von Individuen, sondern richten immer auch den Blick auf die soziale Lebenswelt in Familie, Schule und Freundeskreis. Therapeutische Interventionen zielen dabei immer auf alle Systemebenen und reflektieren deren Dynamik.

Zugangsvoraussetzung ist eine Qualifikation als Systemische/r Berater/in / Systemische/r Therapeut/in oder äquivalent.

Anerkennung / Zertifizierung
Die Aufbauweiterbildung Systemische Kinder- und Jugendlichentherapie ist durch die SG zertifizierbar.
Zusätzlich planen wir diese Weiterbildung durch die DGSF anerkennen zu lassen. Der Antrag auf Anerkennung wird in Kürze gestellt.

Leitung

Trainer

ILK Jahresprogramm 2018

Sie sind neugierig?! Wunderbar!
Das ILK Jahresprogramm können Sie hier sehen und wenn Sie mögen, auch im Herbst per Post erhalten. Dafür senden Sie … mehr

Das ILK erobert die Abendstunden!

Bald ist es soweit: Ab April 2018 bieten wir die Weiterbildung Lösungsfokussierte Beratung (LFB) auch als Abendkurs an. An Dienstagabenden 17.00 - 20. … mehr