"Reden über Lösungen schafft Lösungen!"

Aufbauweiterbildung Systemische Therapie 2019

Leitung: Dr. Marascha D. Heisig
Ko-Leitung: Cihan Akbaba
Trainer: Dietmar Emmerich, Wolfgang Möller, Nadja Palandt, Dr. Uwe Scheffler, Dr. med. Theres Steiner, Dr. Bernward Vieten, Ulrich Kerzbeck
Ort: ILK - Bielefeld
Kosten: 3.370 €
Anmeldeschluss: 27.10.2019
Zeitraum: 28.11.2019 - 29.05.2021
Förderung: z. B. NRW Bildungsscheck möglich
Bewerbungsschluss: 14.10.2019
Zielgruppe: Mitarbeiter*innen aus psychosozialen und klinischen Arbeitsfeldern sowie aus der Bildungsarbeit wie Sozialarbeiter*innen, Sozialpädagog*innen, Pädagog*innen, Psycholog*innen, Lehrer*innen, Soziolog*innen, Ärzt*innen, Heilpädagog*innen, …
Freie Plätze: Noch wenige Plätze verfügbar

Letzte Chance!

Aufgrund einer Absage ist ein Platz in dieser Weiterbildung frei geworden!
Bewerbung auf einen Weiterbildungsplatz ist wieder möglich!


Ziele und Inhalte

Das Ziel der Aufbauweiterbildung besteht darin, die Teilnehmenden zu befähigen, als systemische Therapeut*innen sowohl Einzelpersonen als auch Paare und Familien achtsam, professionell und verantwortungsbewusst zu begleiten. Dazu vertiefen wir aktuelles systemisches Wissen und praktisches Knowhow auf der Grundlage der bereits erworbenen Kenntnisse aus der Systemischen Beratung. Diese wird angereichert mit spezifischen Zugangsweisen aus dem therapeutischen Kontext, wie der Auseinandersetzung mit akuten Krisen, Suizidalität, psychiatrischen Diagnosen, Diagnostik, Indikation, Traumatherapie,aufsuchende und ambulante Familientherapie. Die Teilnehmenden erweitern ihre Kompetenzen, um Menschen handlungssicher vorbeugend, während und nach psychischen und sozialen Krisen zu begleiten.


Integrierte Arbeitskontexte

Entsprechend der systemischen Grundhaltung, individualisiert, auftragsbezogen, zirkulär und konstruktivistisch vorzugehen und die größeren Systeme in ihrem Einfluss mit einzubeziehen, betrachten wir

bekannte Praxisfelder in neuem Licht, wie:

  • - Systemische Therapie bei psychiatrisch relevanten Diagnosen wie Depression, Psychose,Suizidalität und Krisen u.a.
  • - Systemische Therapie im Kontext ambulanter Familientherapie
  • - Besonderheiten der systemischen Traumatherapie
  • - Systemische Therapie speziell für Kinder und Jugendliche

Highlights

  • Einzelsupervision (8 UE in Teilnahmegebühr enthalten)
  • Vorbereitung auf interessante Praxisfelder
  • erfahrene Dozenten und renommierte Gastreferenten
  • Kompaktwochenenden: Methodentraining, Gruppensupervision und Selbsterfahrung inklusive


Zielgruppe: 

Die Aufbauweiterbildung ist konzipiert für Menschen, die im klinischen, bildenden oder psychosozialen Kontext arbeiten. Insbesondere spricht sie Sozialpädagog*innen, Psycholog*innen, Sozialarbeiter*innen, Pädagog*innen, Lehrer*innen, Soziolog*innen, Heilpädagog*innen, Ärzt*innen, und Personen aus vergleichbaren Kontexten an.


Teilnahmevoraussetzungen:
Zertifikat Systemische/r Berater/in (SG) oder äquivalent.
Abschluss eines Hochschul- oder Fachhochschulstudiums in einer humanwissenschaftlichen Disziplin sowie ein therapeutisches Arbeitsfeld, in dem die Umsetzung systemischer Prinzipien und Methoden möglich ist.
Über Ausnahmen entscheiden Weiterbildungs- und Institutsleitung.

Anerkennung / Zertifizierung

Die Aufbauweiterbildung Systemische Therapie ist durch die SG zertifizierbar.

Anmeldeverfahren

  1. Besuch des Infoabends
  2. unverbindliche online Bewerbung* (inkl. kurzem Motivationsschreiben, tab. Lebenslauf, Foto und Diplom o.ä. Zeugnisse)
  3. persönliches Infogespräch
  4. verbindliche Anmeldung
  5. Weiterbildungsvertrag

* (Arbeitszeugnisse sind nicht nötig)


Anmeldung zum Infoabend online

Platz sichern

Wenn Sie sicher gehen wollen, dass Sie einen Platz in der Weiterbildung erhalten, bewerben Sie sich bitte rechtzeitig online. Die Bewerbungen werden nach Eingangsdatum berücksichtigt. Nach Eingang Ihrer Bewerbung werden Sie von der Weiterbildungsleitung zum Infogespräch eingeladen.
Wenn Sie inhaltliche oder organisatorische Fragen vor Besuch des Infotages / Ihrer Bewerbung zur Weiterbildung haben, freuen wir uns auch vorher schon von Ihnen zu hören!



Logos zentriert.jpgIASTI

Interessante Weiterbildung aber nicht finanzierbar?    Wir haben zwei Lösungen ...

Die Investition in eine anerkannte Weiterbildung lohnt sich neben dem Zuwachs an Fertigkeiten meist auch in finanzieller Hinsicht [siehe hier].

Aber die Finanzierung ist bei einem überschaubaren Gehalt für Viele nicht so leicht. Wenn das für Sie zutreffen sollte, zögern Sie nicht uns anzusprechen. Wir bieten hierzu zwei Möglichkeiten:

Weiterbildungsassistenz
Als Assistenz der Weiterbildung können Sie einen Teil der Weiterbildungskosten einsparen. Assistent*innen kümmern sich um das Pausencatering, das Herrichten des Seminarraums und die Vorbereitung der Schulungsmaterialien.

Verlängerung des Zahlungszeitraums
Die zweite Lösung ist die Verlängerung des Zahlungszeitraums. Einer begrenzten Zahl von Teilnehmenden bieten wir die Möglichkeit, die Ratenzahlungen auf den 1,5 oder 2-fachen Zeitraum zu strecken. Beispielsweise können Sie bei einer einjährigen Weiterbildung statt 12 Raten auch 18 bzw. 24 Monatsraten zahlen, womit sich die monatliche Belastung entsprechend reduziert.

Fragen Sie uns!

Bitte informieren Sie sich auch über Seminarversicherungen/Seminar-Rücktrittsversicherungen, die z. B. je nach Vertrag u.a. folgende Ereignisse versichern:

  • Schwangerschaft, schwere Unfallverletzung, unerwartete schwere Erkrankung, etc.
  • Verlust des Arbeitsplatzes aufgrund einer unerwarteten betriebsbedingten Kündigung des Arbeitsplatzes durch den Arbeitgeber.
  • Aufnahme eines neuen Arbeitsverhältnisses, sofern das versicherte Seminar bzw. die versicherte Seminarreise in die Probezeit, maximal jedoch in die ersten sechs Monate der neuen beruflichen Tätigkeit fällt.

Leitung

Trainer

ILK ist Mitglied in IASTI


Seit 2018 sind wir Mitglied in der International Alliance of Solution-Focused Teaching Institutes (IASTI) www.iasti.org.
In der IASTI haben sich … mehr