"Reden über Lösungen schafft Lösungen!"

Einführung in die Narrative Therapie

Trainer: Jan Müller
Ort: ILK - Bielefeld
Kosten: 60 €
Anmeldeschluss: 02.05.2019
Uhrzeit: 17.00 - 21.00 Uhr
Termine
  • Do, 09.05.2019 17:00

Die narrative Therapie basiert auf der Arbeit der Australier Michael White und David Epston in den 80er Jahren. Dabei ist die zugrundelegende Metapher, dass Menschen das eigene Leben in Geschichten organisieren und davon beeinflusst werden. Wir leben Geschichten, seien es unsere selbst erzählten, oder die in der Gesellschaft dominanten Geschichten. Es kann zu großen Problemen führen, wenn das eigene Erleben sich mit diesen Geschichten nicht deckt.

In der narrativen Therapie wird die "Problemgeschichte", die Klienten erzählen, durch die Fragen der Therapeutin angereichert und erweitert mit mehr Details, sodass die Geschichte mehr Erleben umfasst. Dahinter steckt die Idee, dass die Problemgeschichte wichtige Aspekte auslässt, die aber hilfreich zu sehen sind: Widerstand gegen das Problem, biographische Gründe für das Fehlverhalten, ein gesellschaftlicher Hintergrund einer schwierigen Zeit, Überzeugungen und Werte, die erklären, warum man tut was man tut. So ist es möglich, eine neue Haltung zu sich selbst und dem Problem zu finden.

Ablauf

  • Grundlagen:
    Die Metapher des Narrativs, Externalisierung, Landschaften von Geschichten
  • Non-Strukturalistisch, postmodern und sozialkonstruktionistisch:
    Von der Wahrheit zur Perspektive zur Haltung
  • Techniken, um Geschichten zu verändern:
    Unique Outcomes, Statements of Position, Re-Authoring

Teilnehmende des Workshps sollten vorab Jan Müllers Vortrag vom 15.03.19 angesehen haben:

Trainer

ILK Jahresprogramm 2019

Sie sind neugierig?! Wunderbar!
Das ILK Jahresprogramm können Sie hier sehen und wenn Sie mögen, auch per Post erhalten. Dafür senden Sie uns eine … mehr