"Reden über Lösungen schafft Lösungen!"

Weiterbildung Systemisch-Lösungsfokussiertes Coaching 2018

Leitung: Prof. Dr. Hans-Jürgen Balz
Ko-Leitung: Frederic Linßen
Trainer: Kirsten Dierolf, Dr. Ben Furman, Regina Kipp, Oliver Müller, Dr. Peter Röhrig
Ort: ILK - Bielefeld
Kosten: 4.950 €
Anmeldeschluss: 08.03.2018
Zeitraum: 19.04.2018 - 26.10.2019
Bewerbungsschluss: 22.02.2018
Zielgruppe: Mitarbeiter*innen aus psychosozialen und klinischen Arbeitsfeldern sowie aus der Bildungsarbeit wie Sozialarbeiter*innen, Sozialpädagog*innen, Pädagog*innen, Psycholog*innen, Lehrer*innen, Soziolog*innen, Ärzt*innen, Heilpädagog*innen, …
Förderung: z. B. NRW Bildungsscheck und Bildungsprämiengutschein möglich
Freie Plätze: Vorhanden
Anmeldung zum Info Abend: 25.01.2018

Highlights

  • Kompaktwochenenden inkl. Gruppenlehrcoaching und Selbstreflexion - keine Extratermine
  • 4950 € inklusive 5 UE Einzellehrcoaching – keine versteckten Kosten
  • Cooperation & Reteaming – Workshop mit Dr. Ben Furman integriert
  • Zugriff auf unsere Online-Lehrvideo-/ Audiothek
  • renommierte Gastreferent*innen

Ziele
Die Weiterbildung leitet die Teilnehmenden an, ihre Fähigkeiten und Potentiale zur Gestaltung professioneller Coaching-Prozesse zu entwickeln und effektiv einzusetzen. Beginner qualifiziert sie praxisnah in lösungsfokussierter Prozessgestaltung und weiteren systemischen Methoden. Profis erhalten wertvolle methodische Ergänzungen und Anregungen für ihre Arbeit als Coach*in / Berater*in bzw. Führungskraft.
Der Schwerpunkt der Weiterbildung liegt auf dem Perspektivwechsel von der Problemfixierung zur Lösungsfokussierung. Personalverantwortliche, Führungskräfte, Team- und Projekt-leiter*in, sowie Coaches / Berater*innen sowie Trainer*innen erlernen hier kommunikative Tools für eine effiziente und kreative Prozessgestaltung. Diese richtet sich auf folgende Fragen:

  • Wie entwickeln Sie Visionen und Perspektiven?
  • Wie fördern Sie Motivation und Leistungsbereitschaft?
  • Wie steigern Sie Konfliktklärungskompetenz?
  • Wie erhöhen Sie Klarheit in den persönlichen Positionen und im professionellen Auftreten bei Ihnen / Ihren Mitarbeitern bzw. Ihren Klient*innen / Auftraggebern?

Inhalte
Die Anleitung, Moderation, die Verhandlungsführung und Konfliktklärung mit Einzelnen, Gruppen und Teams werden durch den Einsatz systemischer Methoden konstruktiv gestaltet und für die Erfordernisse der Teilnehmenden angepasst. Die Weiterbildung bietet dazu handlungspraktische Tools. Diese sind:

  • Lösungsfokussierte Methoden für das Einzel- und Teamcoaching,
  • Darstellende Methoden zur Beobachtung und Beschreibung von sozialen Systemen (z.B. Kunde-Mitarbeiter*in, Mitarbeiter*in-, Team- und Abteilungskontexte),
  • Methoden zur Prozesssteuerung und -reflexion,
  • Konfliktmoderation, Umgang mit Krise und Konfliktmanagement im Team,
  • Führung systemisch betrachtet: ein systemisches Leitungskonzept,
  • systemische Methoden im Change-Prozess.

Für den Coaching-Prozess trainieren die Teilnehmenden insbesondere: die Erarbeitung von Zielen und Kontrakten, den Umgang mit Wertedilemmata, die Moderation von Entscheidungsprozessen, die Konfliktanalyse und -bearbeitung, sowie den Umgang mit „Störfaktoren“ (Angst, Macht-, Status- und Positionsgerangel) im Coaching.

Aufbau / Kompetenzentwicklung
Die Weiterbildung besteht aus Methoden- und Praxisfeldworkshops, Gruppen- und Einzellehrcoachings, Selbstreflexion und kollegialer Intervision. In den Gruppenlehr- und Einzelcoachings wird das in den Methodenworkshops erarbeitete Handwerkszeug auf das gegenwärtige oder angestrebte Arbeitsfeld der Teilnehmenden adaptiert und damit der Transfer gesichert. Wichtige Anwendungsfelder sind dabei u.a. Mitarbeiter*innengespräche, Teambildung und -entwicklung und Change-Management.
Die (berufs-)biografische Selbstreflexion ermöglicht es, sich der eigenen Rollen, Motive und Werte in der Arbeit und der Grundhaltungen als Coach*in bewusst zu werden und diese kritisch zu überprüfen. Die gewonnene Orientierung und Klarheit festigt das eigene Standing sowohl im betrieblichen Rahmen als auch als selbständiger Coach*in.
Die Zeiträume zwischen den Wochenendblöcken dienen der Erprobung der erlernten Coaching-Methoden im eigenen Arbeitskontext.
Die Weiterbildung schließt ab mit einer Falldokumentation aus Ihrem Praxisfeld.

  • Nutzen Sie die Chancen dieser Coaching-Ausbildung
  • Investieren Sie in Ihre professionelle Entwicklung
  • Professionalisieren Sie Ihre Coaching-Kompetenz
Aufbau Unterrichtseinheiten
Theorie/Methoden 202
Selbstreflexion 50
Lehrcoaching (Gruppe u. Einzel) 56
Intervision / Peergruppe 75
Praxis 75
Eigenarbeit 50
Summe 508


Anmeldeverfahren

  1. Besuch des Infoabends
  2. unverbindliche Bewerbung* (inkl. tab. Lebenslauf + Foto)
  3. persönliches Infogespräch
  4. verbindliche Anmeldung
  5. Weiterbildungsvertrag

* kurzes Motivationsschreiben (Arbeitszeugnisse / Diplome sind nicht nötig)

Anmeldung zum Infoabend
siehe oben

Detailliertes Curriculum
Das detaillierte Curriculum können Sie unter "Detailinformationen herunterladen" herunterladen.

Platz sichern
Wenn Sie sicher gehen wollen, dass Sie einen Platz in der Weiterbildung erhalten, bewerben Sie sich bitte rechtzeitig online. Die Bewerbungen werden nach Eingangsdatum berücksichtigt. Nach Eingang Ihrer Bewerbung werden Sie von der Weiterbildungsleitung zum Infogespräch eingeladen.
Wenn Sie vor Besuch des Infoabends inhaltliche oder organisatorische Fragen zu Ihrer Bewerbung oder zur Weiterbildung haben, freuen wir uns auch vorher schon von Ihnen zu hören!

Erste von der Systemischen Gesellschaft anerkannte Coaching-Ausbildung in Bielefeld / Ostwestfalen


Systemische Gesellschaft
Marte Meo InternationalDeGPTBAG


Interessante Weiterbildung aber nicht finanzierbar? Wir haben zwei Lösungen ...

Die Investition in eine anerkannte Weiterbildung lohnt sich neben dem Zuwachs an Fertigkeiten meist auch in finanzieller Hinsicht [siehe hier].

Aber die Finanzierung ist bei einem überschaubaren Gehalt für Viele nicht so leicht. Wenn das für Sie zutreffen sollte, zögern Sie nicht uns anzusprechen. Wir bieten hierzu zwei Möglichkeiten:

Weiterbildungsassistenz
Als Assistenz der Weiterbildung können Sie einen Teil der Weiterbildungskosten einsparen. Assistent*innen kümmern sich um das Pausencatering, das Herrichten des Seminarraums und die Vorbereitung der Schulungsmaterialien.

Verlängerung des Zahlungszeitraums
Die zweite Lösung ist die Verlängerung des Zahlungszeitraums. Einer begrenzten Zahl von Teilnehmenden bieten wir die Möglichkeit, die Ratenzahlungen auf den 1,5 oder 2-fachen Zeitraum zu strecken. Beispielsweise können Sie bei einer einjährigen Weiterbildung statt 12 Raten auch 18 bzw. 24 Monatsraten zahlen, womit sich die monatliche Belastung entsprechend reduziert.


Fragen Sie uns!


Leitung

Trainer

Das ILK erobert die Abendstunden!

Bald ist es soweit: Ab April 2018 bieten wir die Weiterbildung Lösungsfokussierte Beratung (LFB) auch als Abendkurs an. An Dienstagabenden 17.00 - 20. … mehr

ILK Jahresprogramm 2017 / 2018

Sie sind neugierig?! Wunderbar!
Das ILK Jahresprogramm können Sie hier sehen und wenn Sie mögen, auch im Herbst per Post erhalten. Dafür senden Sie … mehr

Teilnehmerstimmen

Was sagen unsere Teilnehmer zu den Weiterbildungen im ILK?
Mit gemischten Gefühlen habe ich die Weiterbildung zur Systemischen Beraterin erfolgreich … mehr

Das ILK ist Mitglied der DGSF!

Wir freuen uns seit Februar 2017 als Mitglied in der DGSF* aufgenommen worden zu sein.
* Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung … mehr